Deer in nature

Erdwärme

Erdwärme  als Energiequelle für die Wärmeversorgung

Regenerative Energiequellen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Die Erdwärme ist eine interessante, klimaneutrale Energiequelle für die Wärmeversorgung. Die Effizienz der Wärmepumpen steigt mit der Tiefe der Erdbohrung.

Die Firma Ivers verfügt als einer der wenigen Anbieter über die Zulassung und die Technik, bis in Tiefen von 500 Metern Bohrungen für die Erdwärmegewinnung durchzuführen.

Beim Einbau der Wärmepumpen arbeitet die Firma Ivers mit fachkundigen Heizungsbauern zusammen.

Deer in nature
Deer in nature
Deer in nature

Leistungen

  • Einbau Erdwärmesonden (Doppelsonden) bis zu einer Tiefe bis zu 400 Meter (Standard ist ca. 500 Meter)
  • Rohrleitungsbau
  • Verteilerkonstruktionen
  • Druckprüfung
  • Kompaktverpressung mit Leitmaterialien
  • Wasser – Wasser Anlagen (Entnahme- und Versickerungsbrunnen

Methode

  • Direktes Spülbohrverfahren
  • Trockenbohrverfahren

Ausstattung

  • Anlagen von Nordmeyer
  • Wellco Drill Anlagen
  • Prakla Bohranlagen
  • Satvia
  • …und diverse Andere
Deer in nature
Deer in nature
Deer in nature
Heizen Sie umweltfreundlich, kostengünstig und weitgehend unabhängig von steigenden Energiepreisen dank Erdwärme. Wir liefern Ihnen hierfür den nötigen „Tiefgang“ sowie die Anlagentechnik. Schon in 20 Meter Tiefe herrschen im Boden nahezu konstante Temperaturen von rund 10 Grad Celsius. Mit zunehmender Tiefe steigt die Temperatur alle 33 Meter um 1 Grad Celsius weiter an. Mit einem speziellen Wärmetauscher, einer so genannten Erdwärmesonde, lässt sich diese Temperatur zum Heizen und zur Warmwasserbereitung nutzen. Verschiedene Förderprogramme unterstützten die Nutzung von Geothermie in Privathaushalten auch finanziell und erleichtern Ihnen so den Einstieg in eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Technik (Informationen erhalten Sie bei Ihrer Hausbank).

Vorteile von Erdwärme

  • Umweltfreundlich und klimaschonend
  • platzsparend, kein Heiz-, Tankraum nur Haustechnikraum
  • preisgünstig: 1 KW elektrischer Strom ergibt bei richtiger Auslegung etwa 3,5 KW Wärmeenergie
  • kein Schornstein, keine Schornsteinfegerkosten
  • höhere Lebenserwartung der Anlage

Was leisten wir

  • Berechnung der benötigten Erdwärmesondenlänge (Wärmepumpe der Heizungsanlage/ Leitung des Untergrundes)
  • Zusammenarbeit mit den Genehmigungsbehörden und dem Bergamt
  • Erstellung der Erdwärmesonden inklusive aller Anschlussarbeiten.
  • Bereitstellung fachkompetenter Partner für die Installation von Wärmepumpen

Förderung von Erdwärme

  • KfW – ökologisch Bauen – Einbau von Heizungstechnik
  • KfW Förderbank – Anträge über die Hausbank
  • KfW – CO 2 Gebäudesanierungsprogramm
  • KFW Förderbank – Anträge über die Hausbank
  • Weitere Bundesprogramme sind möglich
  • bei Nutzung der Tiefengeothermie – Nutzung erneuerbarer Energie (BAFA, Eschborn)
  • bei Nutzung der Geothermie zur Stromerzeugung (Erneuerbare Energien Gesetz, Stadtwerke, Energieversorger
  • Innovationsförderung einer effizienten Wärmepumpe (BAFA)
Informationen über Fördermittel erhalten Sie bei Ihrer Hausbank.
Ihr Ansprechpartner
Fabian Grosalski-Schiring – Bohrungen
Fabian Grosalski Schiring - Ivers Brunnenbau GmbH
  • Brunnenbauermeister
  • Projekt- und Bauleitung
  • Geothermie Anlagen

Jetzt Kontakt aufnehmen

Erdwärme